Werner Kogler, Vizekanzler und Bundesminister für öffentlichen Dienst und Sport
Mag. Werner Kogler

Radetzkystraße 2
1030 Wien

Telefon: 0043 / 1 / 716 06-0

Telefon Bürgerservice: 0800 / 22 00 10

E-Mail: buergerservice@bmkoes.gv.at

Kunst und Kultur: www.bundeskanzleramt.gv.at

Öffentlicher Dienst: www.oesterreich.gv.at

Österreichisches Staatsarchiv: www.oesta.gv.at

Vizekanzler und Bundesminister für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport

Mag. Werner Kogler wurde am 7. Jänner 2020 von Bundespräsident Alexander Van der Bellen als Vizekanzler und Bundesminister für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport im Bundeskanzleramt angelobt.

Lebenslauf

Politische Mandate

  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXVII. GP), GRÜNE
    23.10.2019 – 07.01.2020
  • Abgeordneter zum Nationalrat (XXI.–XXV. GP), GRÜNE
    29.10.1999 – 08.11.2017
  • Vizekanzler
    07.01.2020 –
  • Bundesminister für Kunst, Kultur, öffentlicher Dienst und Sport
    07.01.2020 –

Politische Funktionen

  • Mitglied des Gemeinderates der Landeshaupstadt Graz 1985–1988
  • Bundessprecher der Grünen seit 2017
  • Mitglied des Landesvorstandes der Grünen Steiermark seit 1999
  • Landessprecher der Grünen Steiermark seit 2005
  • Klubobmann des Grünen Klubs im Parlament – Klub der Grünen Abgeordneten zum Nationalrat, Bundesrat und Europäischen Parlament seit 24.10.2008

Beruflicher Werdegang

  • Mitarbeit bei verschiedenen Forschungsprojekten der theoretischen und angewandten Umweltökonomie 1988–1994
  • Angestellter und Mitglied der Klubgeschäftsführung, Der Grüne Klub im Parlament 1994–1999

Bildungsweg

  • Studium der Rechtswissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz
  • Studium der Volkswirtschaftslehre an der Karl-Franzens-Universität Graz (Mag. rer. soc. oec.) 1982–1994
  • Bundesrealgymnasium Gleisdorf 1972–1980
  • Volksschule St. Johann in der Haide 1968–1972
  • Zivildienst 1991

 

Staatssekretärin Mag. Ulrike Lunacek

Politische Funktionen:

Staatssekretärin für Kunst und Kultur im Bundesministerium für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport seit 29.01.2020

Staatssekretärin im Bundesministerium für öffentlichen Dienst und Sport seit 07.01.2020

Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments 01.07.2014–23.10.2017

Abgeordnete zum Europäischen Parlament, Grüne/EFA 14.07.2009–08.11.2017

Vizepräsidentin der Grünen/EFA-Fraktion im Europaparlament 2013-2014

Klubobfrau-Stellvertreterin des Grünen Klubs im Parlament – Klub der Grünen Abgeordneten zum Nationalrat, Bundesrat und Europäischen Parlament 28.10.2008–28.10.2013

Ko-Vorsitzende der Europäischen Grünen Partei (EGP) 2006–2009

Abgeordnete zum Nationalrat (XXI.–XXIV. GP), GRÜNE 29.10.1999 – 09.07.2009

Bundesgeschäftsführerin der Grünen 1996–1998

 

Beruflicher Werdegang:

Dolmetscherin, Journalistin, Referentin und Moderatorin

Pressereferentin, ÖIE (Österreichischer Informationsdienst für Entwicklungspolitik; jetzt: Südwind-Agentur) 1993–1995

Redakteurin, Südwind-Magazin 1989–1992

Deutsch als Fremdsprache für Flüchtlinge 1985–1988

Referentin, Frauensolidarität, Wien 1984–1986

Geschäftsführung und Schauspiel (Pantomime) bei TheaterBrett, Wien 1983–1984

Sozialarbeit, Frauenhaus, Innsbruck 1981

 

Bildungsweg:

Dolmetschstudium Englisch und Spanisch an der Universität Innsbruck (Mag. phil.) 1975–1983

AFS Austauschschülerin / High School Boone, Iowa, USA 1973–1974

Gymnasium Wien/Kleine Sperlgasse 2c 1967–1975

Volksschule in Amstetten und Wien 1963–1967

 

 

 

© 2020 Auslandsösterreicher Weltbund | Impressum | Datenschutz

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Benutzerdaten vergessen?

Benutzerkonto anlegen