Die internationale Jazzszene gastiert von 16. bis 22. August 2021 wieder in Saalfelden. In dieser Woche finden um die 60 Konzerte auf mehreren Bühnen statt. Von Montag, 16. bis Sonntag, 22. August 2021 vibrieren die Bühnen beim Internationalen Jazzfestival in Saalfelden wieder. Die Konzerte sind nicht nur drinnen, sondern auch draußen in der Stadt und oben auf den Almen mitten in den Bergen. Jazz-Laien, die manchmal ganz zufällig in den Genuss eines Auftritts kommen, sind von den Konzerten begeistert.

Nach dem Jazz-Weekender, der vergangenes Jahr unerwarteter Weise doch noch erfolgreich veranstaltet werden konnte, steuern die Veranstalter dieses Jahr wieder auf etwas mehr „Normalität“ zu – wenn „normal“ auch noch ein großes Wort sein mag: denn „wie wir das Festival genau abwickeln werden – etwa wie viele Sitz- oder Stehplätze es bei den einzelnen Bühnen geben wird – hängt von den gesetzlichen Bestimmungen ab, die aktuell noch nicht vorliegen. Insofern ist es uns leider noch nicht möglich, mit dem Ticketverkauf zu starten“, heißt es von den Veranstaltern. 

© Tourismusverband Saalfelden

Es startet am Montag mit Konzerten in den Bergen, mit musikalischen Wanderungen und Abendkonzerten im Nexus. Ab Donnerstag werden dieses Jahr wieder die Short Cuts im Kunsthaus Nexus bespielt, die Buchbinderei Fuchs wird zum Ort der musikalischen Begegnungen und der Stadtpark zur Outdoor-Bühne und zum Treffpunkt für musikbegeistertes Publikum. Von Freitag bis Sonntag kehrt auch die Hauptbühne im Congress Saalfelden zurück, mit jeweils vier Konzerten nationaler und internationaler Acts.

Programm Höhepunkte

Auf den Bühnen des Jazzfestivals Saalfelden beeindrucken nicht nur die internationalen Acts, sondern auch die Vertreter der heimischen Musikszene. Traditionell vergibt das Festival bereits das Eröffnungsprojekt an einen österreichischen Musiker oder eine österreichische Musikerin. Anna Högberg, Angelika Niescier, das Kaja Draksler Octet und Chuffdrone werden zu Gast sein. Christian Reiner wird als Artist in Residence fünf verschiedene Projekte zur Aufführung bringen.  KUU! und Edi Nulz präsentieren ihre neuen CDs. Ebenfalls im Programm zu finden sind The Great Harry Nulz, Dell/Lillinger/Westergaard, Katharina Ernst, Alexander Hawkins, GeoGeMa, Dsilton, Punkt.Vrt.Plastik, AHL6 uvm. Das diesjährige Sujet wurde übrigens von Gottfried Goiginger aus Salzburg entwickelt. Sein Motiv des dichten Urwaldes spiegelt die Vielseitigkeit der improvisierten Musik und des Jazzgenres wider. Es ist jener fruchtbare Boden, aus dem immer wieder Neues wächst und miteinander in Verbindung tritt.

Jazzfestival als App

Das Jazzfestival Saalfelden gibt es auch als App für das Smartphone! Mit der „JFS“- App sind Jazzfans bestens über das Line-Up und alle Spielorte informiert. Auch die Favoriten können markiert und in eigenen Timetables sowie in Playlisten zusammenstellt werden. Mit den Push Alerts sind Gäste immer up-to-date und werden aus erster Hand über mögliche Konzertverschiebungen, Wetterbedingungen und spontane Flash-Mobs informiert!  Die brandneue Jazz-App steht in den App-Stores von Apple (iOS) und Google (Android) ab sofort kostenfrei zum Download bereit.

Der Ticketverkauf startet vorraussichtlich im Juli 2021.

Quellen:

https://www.jazzsaalfelden.com/de

https://www.mama-thresl.com/highlights-leogang/internationales-jazzfestival-saalfelden/

https://www.eventbox.at/event/41-internationales-jazzfestival-saalfelden/

0 Kommentare

Antworten

© 2021 Auslandsösterreicher Weltbund | Impressum | Datenschutz

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Benutzerdaten vergessen?

Benutzerkonto anlegen