In Wien haben die ersten Christkindlmärkte bereits geöffnet. Insgesamt gibt es 17 Märkte mit 905 Ständen. Heuer ist auch das 300-Jahr-Jubiläum für Christkindlmärkte in Wien. Der traditionelle Herzerlbaum vor dem Rathaus leuchtet unterdessen ab sofort mit LED Lämpchen. 

Als Erstes öffnete heuer der „Adventgenussmarkt“ bei der Oper mit elf Ständen, der Christkindlmarkt auf dem Stephansplatz mit 43 Ständen, der Christkindlmarkt Am Hof mit 77 Ständen sowie der Christkindlmarkt auf dem Michaelerplatz mit 18 Ständen. Ebenso starten am Freitag das Weihnachtsdorf auf dem Uni Campus im Alten AKH, der Christkindlmarkt am Spittelberg, der Adventmarkt Meidling und der Christkindlmarkt im Türkenschanzpark. Jener in der Fußgängerzone in Favoriten startete bereits am Donnerstag.

Alle anderen Märkte öffnen in den Tagen darauf. Der Christkindlmarkt in den Blumengärten Hirschstetten beginnt am 17. November, die Märkte vor der Karlskirche und beim Schloss Belvedere starten am 18. November, der beim Schloss Schönbrunn einen Tag danach. Auch der Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz ist heuer aus Energiespargründen einer der letzten, die öffnen, und zwar am 19. November.

Christkindlsexpress am Wiener Rathausplatz Foto: Pixabay

Größter Christkindlmarkt heuer auf Spittelberg

Mit 125 Ständen, davon fast 20 Gastronomiestände, ist der Christkindlmarkt auf dem Spittelberg heuer der größte Christkindlmarkt der Stadt, der ebenfalls am 11. November bereits gestartet hat. Darauf folgt das „WeihnachtsQuartier“ im MuseumsQuartier mit 104 Ständen. Dieser Designmarkt hat allerdings nur vom 25. bis zum 27. November geöffnet. Schon geöffnet sind die Punschstände unter dem Motto „Winter im MQ“, zusätzlich gibt es Kulturinterventionen. Der Adventmarkt beim Palais Liechtenstein fand letztes Jahr zum ersten Mal statt und wird heuer ab 18. November wieder öffnen.

Christkindlmarkt Stände Foto: Pixabay

Unter den größten Christkindlmärkten mit den meisten Ständen sind ansonsten der auf dem Rathausplatz mit 97 Ständen, der Christkindlmarkt Am Hof mit 77 Ständen sowie der „Artadvent“ vor der Karlskirche mit 78 Ständen und der Kultur- und Weihnachtsmarkt Schloss Schönbrunn mit 75 Ständen. Auch zu den Größeren zählt der Christkindlmarkt auf dem Maria-Theresien-Platz mit 72 Ständen. Im Prater gibt es wieder den Christkindlmarkt beim Riesenrad, auch der Böhmische Prater veranstaltet heuer einen „Winterzauber“.

1722 erster Christkindlmarkt in Wien

Der erste Nikolo-, Weihnachts- und Krippenmarkt der Stadt fand 1722 auf der Freyung statt. 120 Jahre später verlegte man diesen Markt auf den Platz Am Hof. 1903 bekam der Christkindlmarkt zum ersten Mal eine elektrische Beleuchtung. 1918 wurde der Markt dann auf den Stephansplatz verlegt. Ab den 1980er Jahren stieg die Zahl der zugelassenen Christkindlmärkte.

Altwiener Christkindlmarkt – © WienTourismus/Christian Stemper

Herzerlbaum nun mit LED-Lichtern

Der Herzerlbaum beim Christkindlmarkt auf dem Rathausplatz hat seit heuer übrigens LED-Lichter, die Energie einsparen sollen. Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) präsentierte den erneuerten Baum bei einem Medientermin. Der Herzerlbaum leuchtet täglich von Einbruch der Dunkelheit bis maximal 22.00 Uhr. Ludwig präsentierte auch das Wiener Christkindl 2022: Dieses heißt heuer Angelina. Die Liesingerin ist 27, Personal Trainerin, Sängerin und Songwriterin.

Auch in Niederösterreich hat die Vorweihnachtsstimmung bereits begonnen. Wo und wann die Christkindlmärkte in den niederösterreichischen Bezirken geöffnet haben erfahren Sie hier.

Quellen:

https://wien.orf.at/stories/3181387/

https://www.noen.at/freizeit/ausflug-reise/termin-uebersicht-alle-adventmaerkte-in-niederoesterreich-auf-einen-blick-niederoesterreich-advent-adventmarkt-christkindlmarkt-weihnachtsmarkt-342027006

https://www.meinbezirk.at/wien/c-freizeit/marktamt-feiert-300-jahre-christkindlmaerkte_a5687626

0 Kommentare

Antworten

© 2022 Auslandsösterreicher Weltbund | Impressum | Datenschutz

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Benutzerdaten vergessen?

Benutzerkonto anlegen