Mit dem Campus Akademie verwandelt sich das Viertel rund um die Alte Wiener Universität in ein modernes Zentrum des Wissens. Ab sofort zieht sich eine neue Forschungsmeile vom Hauptgebäude der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) über Sonnenfelsgasse und Bäckerstraße bis zur ehemaligen Postsparkasse. Rechtzeitig zum Jubiläum der ÖAW wurde am 11. Mai dieser neue Ort der Wissenschaft und der Begegnung zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit feierlich eröffnet. Damit verbunden sind rd. 1.200 Arbeitsplätze für die Grundlagenforschung.

BILD zu OTS – Hans-Peter Weiss, CEO der Bundesimmobiliengesellschaft (BIG), Martin Polaschek, Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Anton Zeilinger, Präsident der österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW) und Arnold Suppan, Vizepräsident der ÖAW (v.l.n.r.) bei der Eröffnung des Campus Akademie.

Vorausgegangen war dem Projekt seit Jänner 2020 eine umfassende Sanierung und Modernisierung der bis in das 17. Jahrhundert zurück reichenden Gebäudeteile der „Alten Universität“ durch die Bundesimmobiliengesellschaft (BIG) und unter der Planung des Arichitekturbüros Riepl Kaufmann Bammer Architektur. Dafür stellte das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung insgesamt 34,5 Millionen Euro bereit.

Pünktlich zur 175-Jahr-Feier der ÖAW erstrahlt das in Zusammenarbeit mit dem Bundesdenkmalamt denkmalschutzgerecht sanierte Areal zwischen Dr. Ignaz-Seipel-Platz und Bäckerstraße im ersten Wiener Gemeindebezirk in frischem Glanz. Gemeinsam mit der ehemaligen Wiener Postsparkasse am Georg-Coch-Platz, in der die ÖAW der größte Mieter ist, umfasst der neue Campus Akademie somit rund 30.000 Quadratmeter.

„Mit dem Campus Akademie holen wir einen der traditionsreichsten Wissensräume Wiens ins 21. Jahrhundert. Seit 1385, als hier mit dem Collegium Ducale der Grundstein für die Wiener Universität gelegt wurde, hat man an diesem Ort Wissenschaft betrieben. An diese lange Tradition knüpfen wir an“, so Anton Zeilinger, Präsident der Österreichischen Akademie der Wissenschaften. „Heute eröffnen wir einen Campus im Herzen der Stadt, der ein pulsierendes Wissenszentrum für die Grundlagenforschung und für die Öffentlichkeit sein wird. Durch den interdisziplinären Ansatz des Campus decken die hier angesiedelten Institute alle Bereiche der Forschung ab – von der Kunst bis hin zur Artificial Intelligence. Dadurch werden sich völlig neue Verbindungen zwischen den Natur-, Geistes-, Kultur- und Sozialwissenschaften ergeben“, ist Anton Zeilinger Präsident des ÖAW überzeugt.

Der Campus Akademie, der für die Österreichische Akademie der Wissenschaften revitalisiert wurde, befindet sich mitten in der Wiener Innenstadt. Aus einem heterogenen, über Jahrhunderte gewachsenen Gebäudekomplex, hat die BIG ein durchdachtes, einzigartiges Ensemble mit Campus-Charakter entwickelt. Ein absolutes Highlight ist der großzügige Arkadenhof mit mediterranem Flair, der vor der Sanierung vernachlässigt und unzugänglich war. Jetzt wird er zu einem Teil der Stadt und ist für alle geöffnet. Mit dem Campus Akademie wurden inspirierende Räume für die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ÖAW geschaffen. Vervollständigt wird der Campus durch den historischen Otto-Wagner-Bau am Georg-Coch-Platz (ehemaliger Sitz der Postsparkasse), in den weitere Institute der ÖAW und andere Universitäts- und Forschungsinstitute einziehen.“

Quellen:

https://www.oeaw.ac.at/news/campus-akademie-neues-wissenszentrum-im-herzen-wiens-1

https://www.oeaw.ac.at/news/ein-campus-zum-oeaw-jubilaeum

0 Kommentare

Antworten

© 2022 Auslandsösterreicher Weltbund | Impressum | Datenschutz

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Benutzerdaten vergessen?

Benutzerkonto anlegen