Der Ukraine-Konflikt bewegt auch hierzulande und weckt eine große Hilfsbereitschaft. dm drogerie markt hat nun eine österreichweite Initiative ins Leben gerufen, an der sich auch dm Kundinnen und Kunden beteiligen können. „Wir bei dm sind von den Vorgängen in der Ukraine und von dem unermesslichen Leid, das die Menschen in Folge des Krieges erleiden müssen, sehr betroffen. Deswegen wollen wir nach Kräften einen Beitrag leisten, um diesen Menschen zu helfen“, so dm-Geschäftsführer Harald Bauer. Bereits 2015 konnten mit der „dm Flüchtlingshilfe“ auf diesem Weg Produktpakete im Wert von über 500.000 € für Flüchtlinge aus Krisengebieten gespendet werden.

Flüchtlingshilfe an der dm-Kassa

Seit letzer Woche Montag, dem 7. März 2022, können dm Kunden direkt an der Kassa symbolische Produktpakete im Wert von fünf, zehn oder 20 € spenden. dm wandelt den gesamten Spendenerlös in Produkte für betroffene Familien um und liefert diese zusammen mit namhaften Hilfsorganisationen dorthin, wo sie benötigt werden. Dabei werden die Waren zum Einkaufspreis abgegeben – so ist garantiert, dass der gesamte Spendenerlös bei den Flüchtlingen ankommt. Die Organisation und Logistikkosten werden von dm getragen. „Darüber hinaus wird dm die Flüchtlingshilfen auch mit finanziellen Mitteln unterstützen“, sagt Bauer.

Erster Lkw mit 19.000 Produkten auf dem Weg

Zum Start der Hilfsaktion erfolgte gestern eine erste Lieferung mit über 19.000 Produkten an die ukrainisch-slowakische Grenze. Aktuell werden vor allem Babynahrung, Babywindeln und Babyfeuchttücher benötigt. In den direkten Nachbarstaaten der Ukraine – in der Slowakei, in Ungarn und in Rumänien, wo dm mit einem eigenen Filialnetz präsent ist – leistet das Unternehmen bereits seit mehreren Tagen Unterstützung für eintreffende Flüchtlinge über örtliche NGOs.

Zusätzlicher Urlaubstag für Freiwilligenarbeit

Viele Organisationen benötigen derzeit Unterstützung bei der Verpackung von Hilfsgütern und der Vorbereitung von Unterkünften. In den kommenden Wochen rechnet man mit einem steigenden Bedarf an Freiwilligen für die Betreuung der Hilfsinitiativen. Die dm-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter wurden bereits eingeladen, ihren „mehr vom leben tag“ in diesem Sinne zu nutzen. Der „mehr vom leben tag“ ist ein zusätzlicher Urlaubstag, den dm seinen Mitarbeitern für Freiwilligenarbeit und damit verbundene persönliche Weiterentwicklung schenkt.

Ukraine – Zoo Schönbrunn lässt mit Angebot aufhorchen

Vor allem Kinder, die aus der Ukraine flüchten mussten, möchte der Tiergarten in Wien ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Sie mussten alles zurücklassen: Ukrainische Flüchtlinge werden in Österreich mit offenen Armen empfangen – auch im Tiergarten Schönbrunn.

Der Krieg in der Ukraine hat viele Familien zur Flucht gezwungen. Oft nur mit einer Tasche und kaum Hab und Gut kommen sie in Österreich an. Zermürbt, ratlos, am Ende ihrer Kräfte und mit Tränen in den Augen, sind es jetzt oft Kleinigkeiten, die vor allem in die Gesichter der geflüchteten Kinder wieder ein Lächeln zaubern. Deshalb lässt jetzt auch der Tiergarten Schönbrunn mit einem unglaublichen Angebot aufhorchen: Ukrainische Familien, die durch den Krieg ihre Heimat verlassen und nach Österreich flüchten mussten, können ab dem 14. März 2022 gratis den Tiergarten Schönbrunn besuchen.

„Wir hoffen, den betroffenen Familien und ganz besonders den Kindern damit ein wenig Ablenkung und Erholung bieten zu können.“

Für den Eintritt reicht es, an den Kassen einen ukrainischen Pass oder ein entsprechendes ukrainisches Reisedokument vorzuweisen. Diese Aktion ist vorerst auf vier Wochen begrenzt. „Wir möchten den Menschen, die in den vergangenen Tagen viel Leid erfahren haben, auf unbürokratische Weise ein Angebot machen. Wir hoffen, den betroffenen Familien und ganz besonders den Kindern damit ein wenig Ablenkung und Erholung bieten zu können“, so Tiergartendirektor Stephan Hering-Hagenbeck.

Spenden für ukrainische Zoos

Für die ukrainischen Zoos wurde von der EAZA (European Association of Zoos and Aquaria) ein Spendenkonto eingerichtet. Die Spendenerlöse sollen sicherstellen, dass die Tiere und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vor Ort die Hilfe erhalten, die sie benötigen. Als Mitglied der EAZA unterstützt der Tiergarten Schönbrunn auch diese Aktion. „Jeder noch so kleine Betrag hilft. Wir bedanken uns für die Unterstützung“, so Hering-Hagenbeck abschließend.

Quellen:

https://www.heute.at/s/ukraine-zoo-schoenbrunn-laesst-mit-angebot-aufhorchen-100195668

https://medianet.at/news/retail/dm-startet-hilfsaktion-fuer-ukrainische-fluechtlinge-45124.html?utm_medium=email&utm_source=newsletter&utm_campaign=marketing-media-sales-Ukraine-ORF-bleibt-in-Russland-Werbewand-mit-neuen-Standorten-medianettv-Deliver-Unique-Brainwork

0 Kommentare

Antworten

© 2022 Auslandsösterreicher Weltbund | Impressum | Datenschutz

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Benutzerdaten vergessen?

Benutzerkonto anlegen