Das historische Zentrum von Rust ist ein Herzstück der Unesco Welterberegion Fertö-Neusiedlersee. Die Stadt diente in „Der Winzerkönig“, mit Harald Krassnitzer in der Hauptrolle, als Filmkulisse.

Freistadt Rust, Quelle: Neusiedlersee Tourismus GmbH https://www.neusiedlersee.com

Die internationale Bedeutung der Region beruht auf ihrer Funktion als „Trittstein“ für den Vogelzug zwischen Afrika und Nordeuropa. Mit der Anerkennung als Weltkulturerbe wurde auch der Vielfalt der Lebensräume für die Tier- und Pflanzenwelt Rechnung getragen. Auf der österreichischen Seite umfasst sie den Nationalpark Neusiedler See – Seewinkel und den Randbereich des Neusiedler Sees.

In der denkmalgeschützten Altstadt steht die Fischerkirche, mit ihren mittelalterlichen Freskenbeständen. Früher war sie Teil der Wehranlage, sie ist den beiden Heiligen Pankratius und Ägidius geweiht. Im Inneren befindet sich die älteste bespielbare Orgel des Burgenlandes aus dem Jahr 1705.

Beeindruckende Weißstörche sind ab dem Frühling auf den Dächern von Rust zu entdecken, sie gelten als die Wappentiere der mittelalterlichen Stadt, die seit 1681 das Stadtrecht besitzt, damals königlich-ungarische Freistadt. Etwa 15 Storchenpaare brüten jedes Jahr in Rust, bevor sie im Herbst in ihre Winterquartiere ziehen. Der Storchenverein Rust kümmert sich um geschützte Futterplätze, die Bewohner helfen den Störchen beim Bau der Nester. Derzeit sind geschätzt 40 Storchenbabys in den Nestern.

Die Wappentiere

Zum Überleben braucht eine Storchenfamilie ca. 20.000 m² Feuchtwiesen (4-6 kg Futter am Tag). Die Jungstörche schlüpfen nach 32-34 Bruttagen, mit einem Gewicht von 65-80 Gramm. 30 Tage nach dem Schlüpfen wiegen die Jungstörche bereits etwa 2 kg. Ein Jungstorch wird im Alter von 2 Monaten „flügge“ und beginnt zu fliegen. Der Menüplan eines Storches umfasst: Insekten, Larven, Regenwürmer, Schnecken, Mäuse, Frösche, kleine Schlangen, Fische… Die Störche kommen Ende März – Anfang April in Rust an und verlassen es wieder um den 20. August. Das Winterquartier der Störche befindet sich in Zentral- und Südafrika. Die Flugstrecke beträgt etwa 10.000 km. Der Herbstzug nach Afrika dauert ca. 3 Monate. Retour benötigen die Störche nur 2 Monate.

Quelle: Burgenland Tourismus

www.rust.at

www.neusiedlersee.com

www.burgenland.info

0 Kommentare

Antworten

© 2019 Auslandsösterreicher Weltbund | Impressum | Datenschutz

Mit Zugangsdaten anmelden

oder    

Benutzerdaten vergessen?

Benutzerkonto anlegen